FRAGEN?

ALVAR UND GÖSTA

Gösta. Foto: Olli HuttunenGösta. Foto: Olli Huttunen

Gösta. Foto: Olli Huttunen

 

Welche Bedeutung haben Kunst, Architektur und Design für Finnland und seine Menschen gehabt? Wo berühren sich Kunst, Architektur und Design mit der für Finnland so wichtigen Forstindustrie? Wie nahe können finnische Architektur und Design der Natur überhaupt kommen?

Das Gesamtthema ‚Alvar und Gösta‘ eröffnet einen faszinierenden Einblick in die finnische Art und Weise, wie die Menschen in der Auseinandersetzung mit der Natur leben. Es bietet Erlebnisse für alle Kulturfreunde sowie für die, die Interesse haben, das finnische Wesen inmitten des schönsten Seen-Finnlands näher kennen zu lernen; denn Gewässer und Wälder sind auf dieser Reise ständig präsent.

 

Tag 1

10:00 Ankunft in Mänttä, Rundfahrt ‚Geschichte des finnischen Waldes‘

Mänttä liegt auf einer schönen Landzunge zwischen zwei Seen.

10:00 Geschichte der Forstindustrie und Papierherstellung

Alvar hat den Wettkampf um dieses Gebäude verloren.

Wir erreichen das ehemalige, in den 1930er Jahren erbaute wunderschöne Hauptgebäude des Forstunternehmens, in dem heute das Serlachius-Museum Gustaf besondere Erlebnisse bereithält. Wir machen einen Zeitsprung und gehen direkt ins Jahr 1951 - in die hierarchische Atmosphäre der Hauptverwaltung. Wir werden vom tüchtigen Personalleiter empfangen, der austestet, ob wir wohl für die Firma arbeiten könnten!

Wir werden selbst Papier machen und den ‚Papierteufel‘, den Vorkämpfer der finnischen Forstindustrie, G.A. Serlachius, kennen lernen. Sein Leben und seine Affairen werden uns in einer ansprechenden Ausstellung nahegebracht, in der wir auch dramatisierte Szenen aus dem Leben des Papierpatrons sehen werden.

12:00 Mittagessen im Kunstmuseum Gösta

Wir begeben uns nun zum ehemaligen Gutshaus und neuen Pavillon des Geheimen Bergrats Gösta Serlachius. Die Speisekarte des Restaurants Gösta wurde von bekannten Spitzenköchen kreiert. Das Menu präsentiert uns finnische Spezialitäten.

13:00 Finnische Kunstschätze und Holzbau-Architektur im Kunstmuseum Gösta

Im Kunstmuseum lernen wir klassische Werke der finnischen Malerei kennen. Viele Künstler unserer goldenen Zeit wurden von der finnischen Natur inspiriert. Mit neuem Blick begutachten wir auch den riesigen Erweiterungsbau, ein interessantes Beispiel der Holzbau-Architektur.

14:30 Kaffee im ländlichen Blockhaus oder in Göstas Skihütte (heute Weinstube)

Wir genießen Kaffee und Erfrischungsgetränke in der Autere-Wohnstube, im Haus des ehemaligen Gutsverwalters, umgeben von massiven Blockhausstämmen. Danach fahren wir zurück nach Jyväskylä, der Hauptstadt Alvar Aaltos.

17:00 Ankunft in Jyväskylä, Hauptstadt der Architektur Alvar Aaltos

Jyväskylä ist eine lebendige und attraktive Stadt inmitten des schönsten finnischen Seengebietes. Die Stadt wandelt auf den Spuren Alvar Aaltos, hier sind die vom Meister entworfenen Gebäude ein Teil des Stadtbilds – und das häufiger als anderswo auf der Welt.

Übernachtung im Hotel Verso.

Abendessen

 

Tag 2

Frühstück

10:00 Rundgang ‚Aalto Andante‘

Wer war der Architekt und das Akademiemitglied Alvar Aalto? Welche Bedeutung hatten sein Design und seine Architektur für die finnische Seelenlandschaft? Was bedeutete die mittelfinnische Landschaft mit ihren Seen, Wäldern und Hügeln für Alvar Aalto? Auf dem Rundgang begeben wir uns von einem Wendepunkt zum nächsten im Leben Alvar Aaltos, vom Schuljungen bis zum angesehenen Mitglied der Akademie Finnlands. Unterwegs hören wir mitreißende Geschichten aus dem prallen Leben sowie über Aaltos Person, über sein Erwachsenwerden und seine Inspirationsquellen – vielleicht auch etwas über seine unverwirklichten Pläne…? Dauer 3 Std.

Haus der Arbeiter

Das Versammlungs- und Theatergebäude der Arbeitervereinigung Jyväskylä war Aaltos erstes bedeutendes öffentliches Gebäude und gleichzeitig bedeutendes Werk seiner klassischen Periode.

Schutzwehrgebäude

Beim Entwerfen des Gebäudes war Aalto schon im Übergang vom Klassizismus zum Funktionalismus. Ersteres erkennt man noch u.a. an Raumaufteilungen und an der Fassade.

Verwaltungs- und Kulturzentrum

Alvar Aalto fertigte für die Stadt Jyväskylä den weiträumigen Plan eines Viertels im Zentrum. Hiervon verwirklicht wurden das Polizeipräsidium (heute Tietotalo), die Stadtverwaltung und das Stadttheater.

Universitäts-Campus Seminaarinmäki

Alvar Aalto gewann die Architektur-Ausschreibung Ende der 1940er Jahre, und in den Jahren 1951-70 errichtete man die von ihm entworfenen neuen Gebäude auf dem Seminaarinmäki-Hügel. Die Gesamtheit von Aaltos Plan gründet auf der amerikanischen Idee eines Universitäts-Campus.

Aalto-Museum

Das Alvar Aalto-Museum repräsentiert Aaltos späte „weiße Periode“, unterscheidet sich aber in Aussehen und Maßstab von anderen Monumentalbauwerken der gleichen Zeit. Die Basisausstellung des Museums vermittelt Einblicke in das Leben und das vielseitige Werk des bekanntesten finnischen Architekten und Designers, Alvar Aalto.

13:00 Mittagessen im Café Alvar

Umgeben von Aaltos Architektur nehmen wir das gemeinsame Mittagessen ein. Zum Abschluss des Essens bekommen Sie die Alvar-Torte, in der in finnischen Wäldern gewachsene Preiselbeeren und weiße Schokolade genüsslich verschmelzen.

 

Alternative im Sommer:

14:00 Kreuzfahrt und Mittagessen ‚Alvar Aalto e la natura‘

Wir genießen die schönen Gewässer des Päijänne-Sees sowie die Landschaft von Säynätsalo, die auch Alvar Aalto inspiriert haben, und besuchen das von Aalto entworfene Rathaus von Säynätsalo. Aalto selbst fuhr seinerzeit auch mit dem Dampfschiff Suomi nach Säynätsalo. Auf den Schiff reichhaltiges Mittagessen. Um 15:20 Uhr legen wir am Schiffsanleger von Säynätsalo an und gehen eine kurze Strecke zum Rathaus. Im Rathaus erzählt uns der Reiseführer interessante Geschichten über Alvar Aalto und seine Architektur. Mit einem kulinarischen Genuss krönen wir die Reise nach Säynätsalo und essen Alvari-Torte im Rathaus.

Rückkehr nach Jyväskylä mit dem Bus.

18:30 Abfahrt nach Jyväskylä

14:30 Busreise ‚Aalto Bravo‘

Am Nachmittag besteigen wir den Bus und fahren vom Zentrum aus zu interessanten und bedeutenden Bauten von Aalto. Dauer 2 Std.

Kirche von Muurame

Wir beginnen unsere Rundfahrt bei der Kirche von Muurame, die aus Aaltos Liebe zur Schönheit entstand. Dazu gehören die Reinheit und Harmonie der Formen. Aalto sagt, dass „die Architektur einen Hintergedanken hat, der hinter einer Ecke hervorschaut, der Gedanke, das Paradies zu schaffen… Mit jedem künstlerischen Bauprojekt… wollen wir für die Menschen ein Paradies auf Erden erbauen.“ (1957) Für Aalto waren Italien und die mediterrane Welt lange Zeit Abbilder der Harmonie. Da suchte er Lösungen, die zu Ausgeglichenheit, Wohlbefinden und Gesundheit führen. (Quelle: http://www.muuramensrk.fi/?id=55)

Rathaus von Säynätsalo; inkl. Kaffeetrinken

Das Rathaus von Säynätsalo (Alvar Aalto 1949-52) ist eins der bedeutendsten Werke des Architekten Alvar Aalto, der seinen eigenen Platz in der Architekturgeschichte des 20. Jahrhunderts einnimmt. Schon in der Bauphase erregte das Gebäude wegen seiner Einzigartigkeit Aufmerksamkeit. Im burgähnlichen rotziegligen Gebäude gibt es einen erhöhten Innenhof, von dem aus man in die Verwaltungsräume und Bibliothek kommt. Der Sitzungssaal des Gemeinderats erhebt sich über die andere Gebäudegruppe und beherrscht feierlich das Gebiet.

16:30 Rückkehr nach Jyväskylä

Möglichkeit zum Shopping im Stadtzentrum und Abendessen in eigener Regie.

Wir empfehlen u.a.
Restaurant Harmooni – gemütliches Kellerrestaurant in der alten Harmonium-Fabrik.
Restaurant Firgaro – Chaîne des Rôtisseurs-Restaurant des Jahres 2010, Winebistro.
Restaurant Vesilinna – Restaurant im Wasserturm auf dem Harju, toller Blick über die Stadt.

 

Tag 3

Finnisches Frühstück im Hotel Verso. Check out.

Preis: 245 €/Person

Das Paket enthält:

- Übernachtung in Jyväskylä (2 Nächte im Doppel-/2-BZ) Hotel Verso, inkl. Frühstück
- 3 x geführte Touren: Rundgang ‚Geschichte des finnischen Waldes‘, Rundgang ‚Aalto Andente‘, Rundfahrt ‚Aalto‘
- 2 x Mittagessen (Kunstmuseum Gösta und Café Alvar)
- 2 x Kaffee (Mänttä: im ländlichen Blockhaus oder in Skihütte Gösta, Jyväskylä: Rathaus Säynätsalo)

Zusätzliche Gebühr für:

- Rundgang ‚Versuche Aalto der Tänzerin Helena Ratinen‘
- Kreuzfahrt ‚Aalto e la natura‘ nach Säynätsalo (Sommer)
- Transport
- Einzelzimmer

Erhältlich: ganzjährig

Personenzahl: mind. 20 Pers.

Reservierungen und weitere Informationen: Matka-Töysä
Tel.: +358 14 336 4130
E-Mail: operointi (at) matkatoysa.fi
www.matkatoysa.fi/dmc

 

Auf Der Karte Suchen

Hier finden Sie die gesuchte Dienstleistung oder die nächsten interessanten Plätze auf der Karte

Thema-Strecken

Sie können Jyväskylä auch auf den Thema-Strecken kennen lernen. Die Thema-Strecken finden Sie auf den englischsprachigen Internetseiten