FRAGEN?

Weltmeister im Glück

Foto 1: Blick vom Oravivuori-Berg in Korpilahti auf den Päijänne-See.Foto 1: Blick vom Oravivuori-Berg in Korpilahti auf den Päijänne-See.Foto 1: Blick vom Oravivuori-Berg in Korpilahti auf den Päijänne-See.Foto 1: Blick vom Oravivuori-Berg in Korpilahti auf den Päijänne-See.Foto 1: Blick vom Oravivuori-Berg in Korpilahti auf den Päijänne-See.Foto 1: Blick vom Oravivuori-Berg in Korpilahti auf den Päijänne-See.

Foto 1: Blick vom Oravivuori-Berg in Korpilahti auf den Päijänne-See.

Im März 2019 wurde Finnland vom Netzwerk der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung (SDSN) zum glücklichsten Land der Welt gekürt. Wie kam es dazu? Die Faktoren, die das Ranking der bewerteten 156 Staaten beeinflussen, sind: Wohlstand, gesunde Lebenserwartung, soziale Unterstützung, Freiheit, Vertrauen und Offenheit. In diesem Jahr wurde besonderer Wert darauf gelegt, wie glücklich sich der Mensch in der Gemeinschaft fühlt und wie soziale Medien und Normen das Glück beeinflussen. Wie stellen sich diese Faktoren aus der Sicht eines Deutschen dar, der mit seiner Familie schon fast 40 Jahre in Finnland lebt?

In Finnland lebt man – ähnlich wie in Deutschland – in einer Wohlstandsgesellschaft, das BIP ist recht hoch, und wenn auch das nominelle Einkommen vielleicht nicht so hoch ist wie in Deutschland, so ist doch die Einkommensungleichheit geringer. Die Menschen fühlen sich nicht ausgegrenzt, sondern als Teil einer großen Gemeinschaft, und hohe Steuern können leichter akzeptiert werden, wenn jeder einzelne Mensch merkt, dass er oder sie vom Staat etwas zurückbekommt.

Kinderkrippe und Kindergarten für alle, gutes Gesundheitswesen sowie das Bildungssystem sind für mich persönlich konkrete Faktoren, anhand derer ich die Ergebnisse des Rankings bestätigen kann. Meine Kinder sind in Jyväskylä ab der ersten Klasse zu Fuß und ab der zweiten Klasse mit dem Fahrrad zur Schule gekommen, ohne dass ich mir um ihre Sicherheit Gedanken machen musste. Genauso selbstverständlich war es, dass die Kinder draußen allein spielten und selbstständig ihre Freunde treffen konnten. Die Fahrt zur Arbeit konnte ich bequem mit dem Fahrrad zurücklegen, in einer kompakten Stadt wie Jyväskylä mit guten und breiten Fahrradwegen ist das kein Problem. Diese Bewegungsfreiheit habe ich immer hoch geschätzt. Auch die Freiheit, Lebensentscheidungen selbst zu treffen, hat in einer individualistischen Gesellschaft – wie der finnischen – einen hohen Stellenwert. Hervorheben möchte ich hier noch die finanzielle Unterstützung, die alle finnischen Studenten – unabhängig vom Einkommen der Eltern – vom Staat bekommen: Für eine fünfjährige Studiendauer bekommt jeder etwa 500 Euro monatlich (Studiengeld sowie Mietzuschuss) – Geld, das nicht zurückgezahlt werden braucht. Bei drei studierenden Kindern habe ich diese staatliche Leistung sehr zu schätzen gelernt. Und auch das gesamtgesellschaftlich hohe Vertrauen in Behörden, Polizei und Justiz bei dazu sehr niedriger Korruption im öffentlichen Raum trägt dazu bei, dass die Menschen sich im Land wohlfühlen können.

Seit jeher sind die Finnen daran gewöhnt, sich in der Natur zu bewegen: Saubere Luft und sauberes Wasser laden einfach dazu ein (Foto 1 + 2)! Nun muss man berücksichtigen, dass Finnland fast genauso groß ist wie Deutschland, aber nur etwa 5,5 Millionen Einwohner hat. Wer sich in der Natur bewegt, kann damit rechnen, dies ziemlich ungestört tun zu können. Und wer Zeit und Muße hat, kann sich zum Mittag- oder Abendessen frischen Fisch – sehr gern Zander oder Maräne, aber auch Hecht und Barsch – aus einem sauberen See holen (Foto 3). Zur uralten Tradition des Jedermannsrechts gehört, dass man Beeren und Pilze frei in der Natur sammeln (Foto 4) sowie mit einer Wurm- oder Eislochangel fischen darf (Foto 5). Das Glück der Finnen ist aber erst dann vollkommen, wenn sie irgendwo an einem See in die Sauna und danach ins Wasser gehen können (Foto 6). Hier kann man sich allein oder in Gesellschaft entspannen und glücklich fühlen, und auch ich erlebe und genieße diese Augenblicke immer wieder gern!

 

Auf der Karte suchen

Hier finden Sie die gesuchte Dienstleistung oder die nächsten interessanten Plätze auf der Karte

Thema-Strecken

Sie können Jyväskylä auch auf den Thema-Strecken kennen lernen. Die Thema-Strecken finden Sie auf den englischsprachigen Internetseiten