FRAGEN?

Mit diesen Tipps machst du bessere Fotos vom Ausflug

Päijänne. Foto: Jussi JudinPäijänne. Foto: Jussi JudinPäijänne. Foto: Jussi JudinPäijänne. Foto: Jussi JudinPäijänne. Foto: Jussi JudinPäijänne. Foto: Jussi Judin

Päijänne. Foto: Jussi Judin

Heutzutage trägt fast jeder von uns irgendeine Kamera mit sich herum. Die Kamera hält unsere alltäglichen Beschäftigungen fest, verewigt Urlaubsreisen oder Erinnerungen an andere Ausflüge. Man könnte sagen, wenn wir etwas über oder von uns erzählen, dann erzählen wir es immer öfter mit Bildern. Wir fotografieren viel, aber gleichzeitig verlangen wir ständig mehr von den Fotos, die wir betrachten.

Starke Fotos stechen aus der Masse hervor und vermitteln eine Botschaft. Häufig wirken auch im Foto die gleichen Dinge wie in anderen Teilbereichen des Lebens: Weniger kann oft mehr sein. Hier einige Tipps, wie man mit jeder Kamera bessere Fotos macht.

Hintergrund

Wähle einen ruhigen Hintergrund. Sieh dich um und wähle den Hintergrund so, dass das Objekt heraussticht. Ein guter Hintergrund betont sogar das Objekt, und so bekommt deine Botschaft mehr Kraft.


Vordergrund

Wenn auch die Aussicht oder der Sonnenuntergang noch so schön aussehen, bleiben sie in Fotos oft recht flach. Das kommt oft daher, dass in Fotos das Gefühl der Tiefe nicht in gleicher Weise vermittelt wird wie am Ort selbst. Man kann die Wirkung von Landschaften verstärken, indem man einige Schritte zurücktritt und auch etwas aus dem Vordergrund mit ins Bild nimmt. So erreicht man auch im Foto ein Gefühl der Tiefe, und die Landschaften wirken besser.


Symmetrie

Es gibt viele Dinge, die die Wirkung eines Fotos verstärken, das gilt auch für die Symmetrie. Ein etwas von der Seite oder schräg fotografiertes Motiv wirkt leicht flach, und das Foto ist nicht interessant. Wenn man aber direkt vor das Objekt tritt, dann sind die Linien gerade und in einer Symmetrie, und das Foto bekommt Rückgrat.


Linien

Linien kann man außer durch Symmetrie auch auf andere Weise betonen. Reduziert man ein Foto mit Hilfe starker Linien, dann findet der Blick ganz natürlich das Motiv im Foto. Starke natürliche Linien können z.B. gewundene Waldpfade oder gewöhnlichen Straßen sein.


Stativ / Auflage

Eins der wichtigsten Dinge ist auch, dass das Foto nicht verwackelt und unscharf wird. Manchmal kann dies als bewusster Effekt funktionieren, wenn es aber nicht gewollt ist, sollte man keine verwackelten Fotos machen. Hierbei kann schon ein einfaches Stativ große Hilfe leisten, und ganz kreativ findet man überall zahllose Auflageflächen. So macht man vor allem nachts imposante Fotos, die scharf und angenehm anzusehen sind.

Zu guter Letzt geht es jedoch nur um ein Foto. Es ist keine ernstere Sache. Jeder sollte also gerade so fotografieren, wie es sich am besten anfühlt. Ich möchte jedoch dazu anregen, kurz darüber nachzudenken bevor man den Auslöser drückt, was denn die Botschaft im Foto ist und was man damit erzählen will!

 

Jussi Judin

Jyväskyläer Fotograf, Naturabenteurer und Instagrammer, in dessen Fotos sich Naturkenntnis und fotografisches Wissen vereinen. www.instagram.com/susijussi www.susijussi.com

 

Auf der Karte suchen

Hier finden Sie die gesuchte Dienstleistung oder die nächsten interessanten Plätze auf der Karte

Thema-Strecken

Sie können Jyväskylä auch auf den Thema-Strecken kennen lernen. Die Thema-Strecken finden Sie auf den englischsprachigen Internetseiten