FRAGEN?

Landmarken von Jyväskylä

Sprungschanze, Foto: Jukka PaakkinenSprungschanze, Foto: Jukka PaakkinenSprungschanze, Foto: Jukka PaakkinenSprungschanze, Foto: Jukka PaakkinenSprungschanze, Foto: Jukka PaakkinenSprungschanze, Foto: Jukka Paakkinen

Sprungschanze, Foto: Jukka Paakkinen

 

Matti Nykänen-Sprungschanze

Im Skizentrum Laajavuori (Jyväskylä) liegt das aus fünf Sprungschanzen bestehende Skisprungstadion. Eine der Schanzen wurde nach dem Jyväskyläer, ehemals sehr erfolgreichen Skispringer Matti Nykänen benannt. Die Matti Nykänen-Sprungschanze wurde 1965 eingeweiht, als der Turm noch K100 Großschanze hieß. Die Sprungschanze bekam ihren heutigen Namen, nachdem Matti Nykänen bei der Winter-Olympiade 1988 in Calgary drei Goldmedaillen gewonnen hatte. Die Nykänen-Schanze wurde dreimal renoviert, die letzte gründliche Renovierung war im Jahr 2007. Im selben Jahr sprang Kimmo Yliriesto mit einem 110-Meter-Sprung Schanzenrekord. Das Skisprungstadion liegt direkt neben dem Skizentrum Laajavuori.

 

Harju-Bergrücken & Aussichtsturm

Den Harju-Bergrücken in Jyväskylä mit seinem Aussichtsturm Vesilinna (Wasserturm) sieht man aus allen Richtungen. Der Harju bietet ein tolles Gelände für Outdoor-Bewegung. Auf der beliebten Joggingstrecke kann man das ganze Jahr über laufen! Und hoch oben vom Aussichtsturm hat man einen tollen Blick auf die Stadt! Lesen Sie hier mehr.

 

Wasserturm von Kuokkala

Der Wasserturm von Kuokkala ist auch eine weithin sichtbare Landmarke in Jyväskylä. Viele sagen, er sehe aus wie ein UFO! Man kann ihn leicht vom Hafen Lutakko aus sehen.

 

Brücke von Kuokkala

Die 1989 fertiggestellte Brücke von Kuokkala ist ein wesentlicher Bestandteil im Stadtbild von Jyväskylä. Sie ist eine der bekanntesten Landmarken, überquert den Jyväsjärvi-See und verbindet damit Zentrum und Hafen Lutakko mit dem Stadtteil Kuokkala. Für viele Einwohner der Stadt führt der tägliche Weg zur Arbeit über diese Brücke. 

Die Beleuchtung der Brücke wurde 2013 auf neue Led-Technologie umgerüstet. In der Abenddämmerung sieht die angestrahlte Brücke wie ein tolles Kunstwerk aus, bei Dunkelheit ist sie denn auch eine beliebte Sehenswürdigkeit. Nahe des Hafens hängt unter der Brücke das Kunstwerk ‚Keinuja‘ (Schaukler) von Seppo Uuranmäki, das seit 2002 an dieser Stelle hängt. Auf den ersten Blick kann man es leicht für einen echten Menschen halten. In dem tollen Video von Sami Saarela kann man die Brücke von Kuokkala während den vier Jahreszeiten bewundern: https://www.youtube.com/watch?v=KEH382LpTRU

 

Brücke von Kärkistensilta

Wenn man im Fotoalbum etwas zauberhaft Schönes festhalten will, lohnt es sich, die Brücke Kärkisten silta bei Korpilahti aufzusuchen. Diese drittlängste Brücke Finnlands überspannt den Päijänne-See und eröffnet wunderbare Blicke auf die Seenlandschaft. Sie wurde 1997 eingeweiht, ist fast 800 Meter lang und 100 Meter hoch. Die Brücke liegt auf einer der schönsten Landschaftsstrecken Finnlands, und u.a. die Schifffahrtsroute Jyväskylä-Lahti führt unter ihr hindurch.

 

 
         

Auf Der Karte Suchen

Hier finden Sie die gesuchte Dienstleistung oder die nächsten interessanten Plätze auf der Karte

Thema-Strecken

Sie können Jyväskylä auch auf den Thema-Strecken kennen lernen. Die Thema-Strecken finden Sie auf den englischsprachigen Internetseiten