FRAGEN?

Rathaus 

Foto: Juhana KonttinenFoto: Juhana KonttinenFoto: Juhana KonttinenFoto: Juhana Konttinen

Foto: Juhana Konttinen

Das im Jahr 1899 fertiggestellte Rathaus von Jyväskylä liegt am Rande des Kirchenparks, dem wichtigsten Viertel des von Carl Ludvig Engel entworfenen Bebauungsplans. Zu jener Zeit kannte man den Kirchenpark unter dem Namen Kirchenmarkt; denn zwischen Kirche und Rathaus lag der Marktplatz von Jyväskylä. Das Rathaus im Stil der Neorenaissance wurde vom Bezirksarchitekten Karl Viktor Reinius entworfen und war in seiner Zeit ein wirklich großes Bauprojekt: Im Rathaus befanden sich u.a. Meldeamt, Amtsgericht, Stadtkasse, Bibliothek und Lesesaal, Bank Finnlands sowie Auktionsamt. Im Haus befanden sich weitere Räumlichkeiten für Vereine und Vereinigungen sowie der von den Einwohnern lange gewünschte Festsaal mit Restaurant. Das sehr gut erhaltene Rathaus ist eins der wenigen, in Jyväskyläs Stadtzentrum liegenden Gebäude aus dem 19. Jahrhundert.

Das Rathaus hat in seiner über 110jährigen Geschichte zahlreiche Reparaturarbeiten und Umbauten erlebt. Die letzte, ausgesprochen gründliche Renovierung fand von2010-2012 statt. Im Zuge dieser Renovierung wurden die ursprüngliche Raumaufteilung und Farbgebung wiederhergestellt. Im Gebäude gibt es Arbeitsräume für rund 30 Personen, und hier tagen der Stadtrat, die Ratsfraktionen, die Stadtverwaltung sowie die Ausschüsse. Das Arbeitszimmer des Oberbürgermeisters befindet sich auch wieder im Rathaus. Das Haus und seine wechselvolle Geschichte können Sie gut bei einem geführten Rundgang kennen lernen.



 

 

Auf der Karte suchen

Hier finden Sie die gesuchte Dienstleistung oder die nächsten interessanten Plätze auf der Karte

Thema-Strecken

Sie können Jyväskylä auch auf den Thema-Strecken kennen lernen. Die Thema-Strecken finden Sie auf den englischsprachigen Internetseiten