Strandweg Rantaraitti

Siirry edelliseen
Siirry seuraavaan

Rantaraitti ist ein Weg für nichtmotorisierten Verkehr, der um den ganzen See Jyväsjärvi herumführt. Der Weg zählt zu den beliebtesten Sport- und Erholungsgebieten in Jyväskylä, der die Natur in die Stadtmitte holt. Rantaraitti ist 13 Kilometer lang und besonders gut als lange Trainingsstrecke geeignet. Über die Brücke von Kuokkala gelangen Sie auf die andere Seite des Sees. Die Länge der Trainingsstrecke kann deshalb leicht selbst variiert werden. Entlang der Strecke erhalten Sie einen vielseitigen Einblick in die Stadt Jyväskylä und deren Natur. Rantaraitti ist nicht nur für Jogger geeignet. Sie eignet sich auch für viele andere Sportarten und bietet viele Sehenswürdigkeiten. Die Strecke kann zu Fuß, mit dem Fahrrad, mit Inlineskates oder auch mit dem E-Scooter bewältigt werden. Entdecken Sie die Rantaraitti-Strecke anhand der blauen Route.

Entspannung im erlebnisreichsten Hafen Finnlands

Am Rande der Strecke Rantaraitti, ganz in der Nähe des Zentrums, befindet sich der Hafen von Lutakko in Jyväskylä, ein sehr beliebter Erholungsort. Dort können Sie Zeit verbringen und das Draußensein genießen. Im Hafengebiet gibt es viele Restaurants, Cafés sowie Restaurantschiffe, in denen man sich unterschiedlichen Geschmackserlebnissen hingeben kann. Das Restaurant Sataman Viilu lädt Sie ein, einheimische Speisen zu genießen und beim gleichen Besuch den Saunabereich von Viilu zu erleben.

Direkt neben dem Hafen liegen auch der Platz Lutakonaukio und Paviljonki. Dort werden das ganze Jahr über zahlreiche Veranstaltungen organisiert, wie Festivals, Märkte und Ralleys.

Foto: Cenk Yakinlar

Kultur erleben

Entlang des Strandwegs Rantaraitti gibt es viele Kultur-, Kunst- und Beleuchtungsobjekte. Drei Brücken befinden sich auf dem Strandweg Rantaraitti – die Brücken von Kuokkala, Ylistö und Äijälänsalmi. Diese Brücken an sich sind schon großartige Sehenswürdigkeiten. Die Brücken sehen in der Abendbeleuchtung großartig aus. Unter den Lampen des Rantaraitti gibt es auch 29 Leuchtkästen, in denen Erzählungen über die Geschichte des Strandwegs Rantaraitti zu sehen sind.

Entlang des Rantaraitti gibt es viele Kunstwerke. Eins der bekanntesten davon ist Keinuja (Schaukeln) von Seppo Uuranmäki unterhalb der Brücke von Kuokkala. Viele der Kunstwerke des Strandwegs sind beleuchtet, wie die 5 Meter hohe Hyöky-Skulptur in Ylistönrinne.

Das Landgut Kuokkalan Kartano, das von der ersten selbständigen Architektin Finnlands Wivi Lönn geplant wurde, liegt nahe der Brücke von Äijälänsalmi. Genießen Sie im Landgut hochwertiges Essen und einen herrlichen Garten.

In Mattilanniemi und Ylistönrinne befinden sich zwei Campusgebiete der Universität Jyväskylä, die ebenfalls sehr sehenswert sind.

Foto: Juhana Konttinen

Vielseitige Sportmöglichkeiten

Rantaraitti eignet sich außergewöhnlich gut zum Joggen, aber es lassen sich auch andere Sportarten ausüben. Entlang von Rantaraitti befindet sich der größte Outdoor-Fitnessraum Finnlands mit 20 unterschiedlichen Fitnessstationen von Outdoor-Fitnessräumen bis hin zu Treppentraining. Rantaraitti eignet sich mit den Spielplätzen in Äijälänranta, Suuruspää und Lutakko für den Zeitvertreib der ganzen Familie. Entlang des Wegs laden auch viele Badestrände Kinder und Erwachsene zum Wohlfühlen ein. In der Nähe des Hafens befindet sich das Wassersportzentrum Gr8Wake, in dem im Wasserpark, beim Stand-Up-Paddling und beim Wakeboarding für Unterhaltung gesorgt wird. Auf dem Strandweg Rantaraitti wird im Herbst auch die beliebte Laufveranstaltung, der Finlandia Marathon, organisiert, an dem jährlich über 2000 Läuferinnen und Läufer teilnehmen.

Im Winter kann auf dem gefrorenen See Jyväsjärvi zum Beispiel Schlittschuh oder Ski gelaufen werden. Auf dem See Jyväsjärvi wird im Winter bei geeigneten Eisbedingungen eine etwa 2,4 Kilometer lange Schlittschuh-Wandertour freigeräumt.

Foto: Finlandia Marathon

Die Natur genießen

Eine der verlockendsten Seiten von Rantaraitti ist die Natur, die sich entlang des Wegs erstreckt. Wenn Sie wollen, können Sie während des Trainings an einem der Naturziele der Strecke innehalten. Ein tolles Ziel für Vogelbeobachter ist zum Beispiel der Vogelturm Pitkäruoho am nördlichen Ufer von Kuokkala im Ufergebiet von Äijälänranta. Mündungsgebiete befinden sich am Nordufer, an dem der Fluss Tourujoki und die Bucht Rauhalahti in den See Jyväsjärvi münden. Auch der Bach Korkeakoski fließt in den Jyväsjärvi. Er ist im Frühjahr besonders schön. Am Strandweg befindet sich auch ein Schwimmplatz für Hunde.

Außerdem finden Sie beim Strandweg das einzige Kleingartengebiet Jyväskyläs. Im Sommer grasen Schafe entlang des Strandwegs in Suuruspää im Stadtteil Kuokkala.

Foto: Atacan Ergin

Dies könnte Sie auch interessieren

Zwei Menschen im Zentrum von Jyväskylä

Unterhaltung im Zentrum Jyväskyläs

Eine Gruppe von Menschen beim Radfahren in Häähninmäki.

Die besten Rad- und Joggingstrecken der Region Jyväskylä

Steintreppen auf dem Harju-Bergrücken im Winter.

Entdecken Sie die Aussichtspunkte