Gemeinden in der Region Jyväskylä

Siirry edelliseen
Siirry seuraavaan

Zur Region Jyväskylä gehören außer der Stadt Jyväskylä auch die Gemeinden Jämsä, Muurame, Toivakka, Joutsa, Luhanka, Keuruu, Petäjävesi, Uurainen, Multia, Laukaa, Hankasalmi, Konnevesi, Äänekoski sowie die vier Gemeinden Kinnula, Kivijärvi, Pihtipudas ja Viitasaari, die als „Sydänsuomi“, das Herzenfinnland, bezeichnet wird. In der Region Jyväskylä − Sauna-Region der Welt − empfangen den Reisenden eine atemberaubende Seenlandschaft, urbane Stadtkultur und zwei UNESCO-Welterbestätten. Hier findet man auch der Welt meiste Architektur von Alvar Aalto. Die vier Nationalparks der Region repräsentieren die Natur Finnlands im Kleinformat.

 

Jyväskylä

Jyväskylä, die wachsende und als international bekannte Stadt der Bildung ist auch eine Sport- und Universitätsstadt, in der jeder dritte Einheimische ein Studierender ist. Besucher und Bewohner der Stadt werden mit vielseitigem Kulturleben verwöhnt. In Jyväskylä verbinden sich auf selten gelungene Weise urbanes Leben und Naturnähe: Auch in dem lebendigen Stadtzentrum ist man immer nur einen Schritt weit von Naturerlebnissen entfernt. Und sobald sich die Dämmerung in der Stadt des Lichts ausbreitet, beginnen über hundert ständig beleuchtete Lichtobjekte in der Stadt zu strahlen.

Foto: Julia Kivelä

Jämsä

Himos-Jämsä bietet das ganze Jahr über Aktivitäten.  Im Winter finden Sie in Himos hochwertige Skipitzen, ein ausgedehntes Netzt von Langlaufloipen und verschiedene Aktivitäten. Im sommer bieten die wunderschönen Naturgebiete, die Kanustrecken, der Golfplazt und Frisbee-Golf Möglichkeiten zur Entspannung und aktiven Betätigung. Im Hochsommer finden in Himos-Jämsä wunderbare Festivals und andere Veranstaltungen statt. Lokale Unternehmen bieten Urlaubern unvergessliche Erlebnisse und ein ganzjähriges Angebot an Ferienhäusern an. Weitere Informationen finden Sie auf der Website von Himos-Jämsä.

Dank der guten Verkehrsanbindungen ist Himos-Jämsä mit dem Auto oder öffentlichen Verkehrsmitteln leicht zu erreichen. Warum woanders hingehen, wenn Sie nach Himos-Jämsä kommen können!

Foto: Jukka Paakkinen

Muurame

Das schöne und aktive Muurame liegt nur 15 Min. südlich von Jyväskylä! Muurame hat für die ganze Familie etwas zu sehen und zu erleben. Geniessen Sie das Skifahren, Golfen, die Thearer, Konzerten oder das Reiten. Ausserdem gibt es in Muurame auch Padelplätze. Wenn Sie einen Ausflug in die Natur machen möchten, sollten Sie den Muuramenjoki-Naturlehrpfad oder die Muuratharju-Landschaft besuchen. Sehen Sie sich auch die von Alvar Aalto entworfene Kirche oder das Lichtkunstwerk UkkoMetso an. Nach den Aktivitäten des Tages können Sie sich in der Sauna und in einer gemütlichen Hütte entspannen. Unterkünfte gibt es unter anderem in Riihivuori.

Toivakka

In Toivakka – weniger als 30 Fahrminuten von Jyväskylä entfernt – gibt es viel zu sehen und zu erleben. In der Kirche von Toivakka können Sie die berühmten Deckenmalereien von Pellervo Lukumies bestaunen. In Toivakka vereinen sich naturnahes Wohnen und vielseitige Aktivitäten. Die Naturerlebnisse können Sie sowohl auf dem stattlichen Päijänne-See als auch auf den schönen Naturpfaden in Toivakka genießen. Mountainbiken, Disc Golf oder Reiten – in Toivakka setzt Ihnen nur Ihre Fantasie Grenzen!

Wellness- und Eventdienstleistungen werden von vielen Unternehmen angeboten, z.B. dem Landgut Taulu, Pistoretki, dem Landgut Huikko, Nukula und Sun Toive. Das Angebot der Unternehmen umfasst u.a. Konzerte, Retreats, Yoga, Ausflüge und Kulinarik. Mehr auf der Webseite von Toivakka.

Foto: Heikki Kotilainen

Joutsa

Joutsa ist eine lebendige und gemütliche Gemeinde im südlichen Teil der Region Jyväskylä, an der E 4 gelegen. Die schöne Seenlandschaft, ausgezeichnete Dienstleistungen sowie die Veranstaltungen machen Joutsa zu einem beliebten Reiseziel. Die gut gepflegten und leicht begehbaren Wanderwege im Nationalpark Leivonmäki führen durch Sümpfe, über Bergrücken und an Seeufern entlang. Der Nationalpark ist ein hervorragendes Ziel für Tagesausflüge, aber Unterstände und Feuerplätze machen auch Übernachtungen möglich. Lesen Sie mehr über Joutsa.

Foto: Sami Mäkinen

Luhanka

Luhanka ist eine einzigartige Küstengemeinde am Päijänne im südlichen Teil der Region Jyväskylä. Über den Päijänne-See gelangt man auf dem Wasserweg in Luhanka, das sogar als das schönste Dorf Finnlands bezeichnet wurde. Auf dem gemütlichen Marktplazt finden im Sommer verschiedene Veranstaltungen statt. Um dem Marktplazt gibt es Dienstleistungen wie Restaurants, Unterfünfte und eine Tankstelle für Bootsfahrer.

Bis zu einem Drittel der Landfläche Luhankas besteht aus Binnengewässern. Dank seiner Schärenlandschaft ist Luhanka ein beliebter Ort für den Aufenthalt in Ferienhäusern. Auch die gepflegten Wälder und Felder machen die Gemeinde zu einem angenehmen Ort für Besuche, Ferienhäuser und zum Wohnen. Luhanka, die kleinste Gemeinde auf dem finnischen Festland, zieht sowohl Einwohner als auch Reisenden mit ihrer schönen Seelandschaft, einzigartigen Sehenswürdigkeiten und, Dank der vielen Wäldern, der sauberen Luft an.

Luhanka – Leben an den Ufern des Päijänne. Lesen Sie mehr auf der Website der Gemeinde Luhanka.

Keuruu

Das Gebiet Alt-Keuruu ist das historische Herz von Keuruu. Es ist um die älteste Holzkirche Mittelfinnlands (Die Alte Kirche von Keuruu, 1758) und das Pfarraus (1813) gebaut. Im alten Pfarrhaus (Vanha Pappila) kann man gut essen und in historische Escape-Spiele eintauchen. In Kamana, in der ehemaligen Steinscheune des Pfarrhauses, finden Sie ein Touristeninformationszentrum, den Tiltaltti-Shop, das Keuruu-Museum mit seinen Ausstellungen und das Restaurant Pappilan Taverna. In den alten Scheunen, die in Sommermonaten geöffnet sind, gibt es kleine Shops, reizwolle Ausstellungen und Flohmärkte. In der Gegend befinden sich auch das schönste Bahnhofgebäude Finnlands sowie das Punnonen-Haus und das Heimatmuseum. Das Schaufelraddampfer m/s Elias Lönnrot fährt durch die atemberaubende Seelandschaft des Keurusselkä-Sees zum Hotel Keurusselkä.

In der Gemeinde Keuruu gibt es insgesamt fünf Kirchen, von denen sich zwei im Dorf Pihlajavesi befinen. Die schöne Erämaakirkko, die Kirche im Wildnis, wurde im 18. Jahrhunder heimlich gebaut und ist ein von den sieben Wundern der Region – im inneren der Kirche lassen sich an den Holzwänden die Schatten der ehemaligen Kichenbesuchern ablesen. In Haapamäki in Keuruu finden Sie den Dampflokpark Haapamäki mit seinen Ausstellungen und authentischen Dampflokomotiven. Für Wander- und Trekkingliebhaber gibt es in Keuruu zahlreiche Wanderwege, und wer weit blicken möchte, sollte den Aussichtsturm Himmaan Huippu im Dorf Riiho besuchen. Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite von Visit Keuruu.

Foto: Esko Soini

Petäjävesi

Petäjävesi – ein Dorf in der Natur – ist gleichzeitig Heimstatt verzaubernder Naturobjekte, des UNESCO-Weltkulturerbes Alte Kirche von Petäjävesi sowie Wohnort von ca. 4 000 Einwohnern. Von Jyväskylä aus erreicht man Petäjävesi in knapp 30 Min.

Übernachten Sie in der alten Kate der Pfarrei, wo Sie Schafe streicheln können, genießen Sie nostalgische Landromantik in einer Suite auf dem Bauernhof, oder mieten Sie ein Ferienhaus inmitten schönster Natur – in Petäjävesi genießen Sie das Leben. Das für Gemeinschaftlichkeit und regionale Lebensmittel bekannte Petäjävesi blickt auf eine über 150-jährige finnische Geschichte zurück. Mehr auf der Webseite von Petäjävesi.

Foto: Anne Kalliola

Uurainen

In Uurainen mit seinen fröhlichen Einwohnern lächelt man wie von selbst – in Uurainen wohnen erwiesenermaßen die mit ihrem Leben zufriedensten Einwohner! Die jung gebliebene Gemeinde Mittelfinnlands verwöhnt die Reisenden mit der Nähe zur Natur und einzigartigen Aktivitäten. Der Feriengasthof Marjoniementila, der Kleintierhof Hepokuusela, das Erholungsgebiet Huutoniemi und andere Dienstleister bieten den Reisenden einen erlebnisreichen und gelungenen Urlaub in naturschöner Landschaft. Im Sommer sorgen diverse Veranstaltungen für Abwechslung, und Kulturfreunde können z.B. die 1905 gebaute Kirche von Uurainen besichtigen. Der auch Riviera Mittelfinnlands genannte Caravan-Platz SF-Caravan Keski-Suomi Hietasaari liegt am Ufer des Kyynämoinen-Sees. Mehr auf der Website von Uurainen.

Foto: Lina Markkanen

Multia

Üblicherweise sagt man, dass Multia ein komfortabler und angenehmer Aufenthaltsort ist. Wenn nach dem Warum gefragt wird, können Sie oft die folgende Antwort hören: „Das ist einfach so.“ Wenn das Gespräch tiefer geht, können Sie vernehmen, dass in Gegenwart der Einwohner Multias ihre Authentizität wirklich spürbar ist, ebenso wie ihr Bedürfnis, sich um andere zu sorgen. Es sind die Leute aus Multia, die dafür sorgen, dass Sie sich dort heimisch fühlen. Deshalb ist Multia sowohl von außen als auch von innen schön – die Landschaft wird durch zahlreiche Seen mit klarem Wasser, Flüsse und tosende Stromschnellen verschönert. Der Kreis der Drei Seen ist eine Paddelroute, die ein jeder Wassersportfreund auf seine To-do-Liste setzen sollte. Verschiedene Wanderwege und fischreiche Seen bieten eine einzigartige Auswahl an Freiluftaktivitäten an. Lesen Sie mehr auf der Website von Visit Multia (In Finnisch).

Foto: Lina Markkanen

Laukaa

Laukaa mit seinen 19 000 Einwohnern ist bekannt für seine aktive Lebensart, die Veranstaltungen, das Theater, die atemberaubenden Ziele in der Natur sowie für das vielseitige Gelände mit seinen Wander- und Loipenrouten. Einige der beliebtesten Ziele in Laukaa sind das Kurbad und Hotel Peurunka, der Peurunka-Golfplatz, das Traditionsdorf Tupasvilla mit der riesigen Rauchsauna sowie der Erlebnis- und Landgasthof Varjola. Bei Kindern besonders beliebt sind der Vergnügungspark Nokkakivi, der Kleintierzoo Tarhalehto und das Spa Peurunka. Tipps für die Freizeit und den Urlaub Ihres Lebens in Laukaa finden Sie auf der Webseite von Visit Laukaa.

Foto: Keijo Penttinen

Hankasalmi

Hankasalmi ist bekannt für sein Ferienzentrum Revontuli – hier gibt es Saunawelt und Unterhaltungsprogramm, Golf, Bowling & Dining sowie tolle, glasgedeckte Iglus. Im Winter bietet Finnlands bestes Skizentrum für Familien, Häkärinteet, 13 Abfahrtspisten sowie den Häkä Snow Park. Am Häähninmäki-Berg gibt es für Fahrräder und Wanderer insgesamt 100 km Wege inmitten der Natur. Die Töpferei Sepän Galleria, das Museumsdorf mitten im Ort und das Observatorium Hankasalmi sind interessante Besuchsziele. Und Wildnis & Outdoor Erä’s Pete wiederum organisiert ein spannendes Programm. Lesen Sie mehr über Hankasalmi.

Foro: Julia Kivelä

Konnevesi

Umgeben von sauberen Gewässern empfängt das lebendige, 100 Jahre alte Konnevesi seine Besucher mit einem herzlichen Willkommen. Ob beim Angeln in den sieben Stromschnellen, Schwimmen mit Freunden, in den klaren Gäwässern Kanu faren oder die atemberaubende Landschaft des Nationalparks genießen, mit großer Wahrscheinlichkeit werden Sie einen mutigen und kräftigen Fischadler sehen, der über den Gewässern von Konnevesi schwebt. Die abwechslungsreiche Landschaft der Region und die idyllischen, Dorfstraßen bieten Möglichkeiten für Radfahrer und Wanderer gleichermaßen: Neben dem Nationalpark Süd-Konnevesi gibt es Wanderwege entlang der Flussufer und Waldränder.

Unterkünfte in Konnevede gibt es im Ortskern, in den Dörfern und mitten in der Natur. Neben Ferienhäusern und Hotels gibt es in Konnevede auch Bed & Breakfasts, Bauernhöfe und sogar Zelte in den Bäumen! Konnevede bietet sowohl geführte als auch selbstgeführte Aktivitäten an. Weitere Informationen dazu finden Sie auf der Website von Visit Konnevesi. Anstatt etwas zu unternehmen, können Sie auch einfach nur in einer Hängematte faulenzen, den Schwalben beim Fliegen zusehen und dem Gesang der kleinen Vögel lauschen – Konnevesi hat für jeden etwas zu bieten.

Foto: Lina Markkanen

Äänekoski

Die nördliche Perle der Region Jyväskylä bietet eine Expedition zu versteckten Zielen sowie weltberühmten Nationallandschaften. Äänekoski ist eine Stadt der Gegensätze: Hier gibt es hohe Bergrücken, Tausende Kilometer Uferlinie und ungezähmte Stromschnellen; dies steht in Kontrast zum konzentrierten Weltklasse-Know How in Technologie und Bioökonomie. Die Vielfältigkeit der Dörfer und Gemeinden und diese Harmonie der Gegensätze drücken Äänekoski ihren eigenen Stempel auf. Lernen Sie die Ziele auf der Webseite von Visit Äänekoski kennen.

Foto: sinijapete

Kinnula, Kivijärvi, Pihtipudas und Viitasaari

Kinnula, Kivijärvi, Pihtipudas und Viitasaari sind Teil einer Region mit sieben Gemeinden, die Sydänsuomi (‚das Herzenfinnland‘) genannt wird. Sydänsuomi bieter echte Gastfreundschaft in der Umarmung von Wildnis, Seen und Stromschnellen und am Puls der Ereignisse. In Sydänsuomi können Sie zum Beispiel am Huopanankoski mit der Fliege auf Seeforellen angeln, zum Aussichtsturm Savivuori wandern, von dem aus Sie einen atemberaubenden Blick auf den See haben, oder die wunderschöne Natur auf dem Suurijärvi-Wanderweg genießen.

Der herrliche Salamajärvi-Nationalpark ist Finnlands südlichstes Wildnisgebiet und eines der größten Naturschutzgebiete Südfinnlands. Der Nationalpark verfügt über rund 70 Kilometer markierte Wanderwege, vom 1,5 Kilometer langen Kinderlehrpfad bis zur 58 Kilometer langen Hirvaan kierros-Schleife. Weitere Informationen finden Sie auf der Website von Sydänsuomessa.

Foto: Julia Kivelä