Gravel-Radtouren in der Jyväskylä-Region

Siirry edelliseen
Siirry seuraavaan

Die Region Jyväskylä bietet hervorragende Möglichkeiten zum vielfältigen Gravel-Radfahren. Die Lakeland by Cycle Bikepacking -Touren vereinigen faszinierende Natur, historische Sehenswürdigkeiten und Dienstleistungen entlang der besten Schotter- und Waldwege in der Region. Die Touren umfassen ein Streckennetz von 1 100 Kilometern.

Lakeland by Cycle setzt sich aus drei Bikepacking-Touren zusammen: Die Gravel-Routen Alte Kirche (440 km), Hitonhauta (349 km) und Grünes Gold (333 km). Diese drei Rundstrecken führen durch die Seenplatte der Region Jyväskylä und bieten einzigartige Einblicke in die Geologie und Natur der Region, wie z. B. Moränenkämme und bewaldete Hänge. Die Routen sind größtenteils einfach zu befahren und abgesehen von kurzen Streckenabschnitten sollte das Fahren relativ problemlos sein.

Entlang der Routen können Sie einige spektakuläre Felsformationen und Schluchten erkunden, wie Hitonhauta, Karhunahas, Talkoovuoret und Vororotti.  Die Routen führen auch durch die Nationalparks von Salamajärvi, Leivonmäki und Pyhä-Häkki. Auf der Gravel-Tour Alte Kirche kann man auch eines der sieben finnischen UNESCO-Welterbestätten, die Alte Kirche von Petäjävesi, besuchen.

Insgesamt bieten diese drei Hauptrouten 1100 km Radfahrstrecke, und sechs Verbindungsrouten bieten die Möglichkeit, die Hauptrouten zu kombinieren, zu verlängern und in kürzere Abschnitte aufzuteilen. Die Routen sind sowohl für Hüttengäste als auch für Camper geeignet, und entlang der Routen gibt es zahlreiche Unterstände. Die öffentlichen Verkehrsmittel sind auf allen Strecken gut erreichbar, und es gibt Bahnhöfe in mehreren Orten, darunter Jyväskylä, Jämsä, Petäjävesi und Keuruu.

Die beste Zeit für Radtouren in der Region Jyväskylä ist von Ende Mai bis Ende September.

Gravel-Tour Alte Kirche

Der Gravel-Tour Alte Kirche ist ein 440 km langer Rundweg aus Sand- und Schotterwegen im Westen von Jyväskylä. Für die Tour sollten 5-8 Tage reserviert werden. Diese Route verbindet die Gemeinden Uurainen, Multia, Keuruu, Petäjävesi, Koskenpää, Jämsä, Korpilahti und Muurame, wobei hauptsächlich verkehrsarme und teilweise vergessene Nebenstraßen benutzt werden. Entlang der Wege können Sie atemberaubende, hügelige Sandstraßen in den tiefen Wäldern genießen. Auf der Tour gibt es eine Vielzahl von Unterkunftsmöglichkeiten sowie gute Campingmöglichkeiten. Die Route führt auch an der alten Kirche von Petäjävesi vorbei, die 1763-65 erbaut wurde und zu den sieben UNESCO-Welterbestätten Finnlands gehört.

Foto: Timo Veijalainen

Gravel-Rundweg Hitonhauta

Die Hitonhauta-Gravel-Rundtour ist ein Rundweg von etwa 349 Kilometern auf Schotterstraßen im Herzen der Region Jyväskylä. Für die Tour sollten 5-7 Tage reserviert werden. Diese Route führt Sie durch Jyväskylä, Joutsa, Lievestuore, Suolahti und Uurainen, größtenteils auf ruhigen Nebenstraßen. Unterwegs können Sie den Leivonmäki-Nationalpark besuchen und die Hitonhauta-Schlucht bewundern, ein von Eis geformtes Fels- und Moränengebiet. Außerdem gibt es rund 20 Badestrände, mehrere Stromschnellen und eine faszinierende Seenlandschaft entlang der Strecke. Start- und Endpunkt der Tour ist Jyväskylä.

Foto: Timo Veijalainen

Gravel-Rundweg Grünes Gold

Die Gravel-Route Grünes Gold ist eine 333 km lange Sandstraße im Norden der Region Jyväskylä. Für die Tour sollten 4-6 Tage reserviert werden. Die Gravel-Route Grünes Gold führt durch die Dörfer der nordwestlichen Seenplatte, zum Beispiel durch die Forellenstromschnelle von Huopana, den Salamajärvi-Nationalpark und die alten Waldschutzgebiete von Kuivajärvi.

Foto: Timo Veijalainen